Schokoladenkuchen: Schokoladig gut und stets gefragt

Veröffentlicht am 02. Mar 2018 von TakeYourSweets Süßigkeiten.

Schokolade ist fast schon so etwas, wie ein Allheilmittel. Sie tröstet, hilft beim Entspannen, hellt die Stimmung auf und soll sogar glücklich machen.

Tatsächlich sieht mit einem Stück Schokolade die Welt gleich ganz anders aus. Das gilt natürlich auch für ein leckeres Stück Schokoladenkuchen. Ob als Rührkuchen aus der Kasten- oder Springform, als deftige Tortenvariante mit Creme-, Sahne- oder Puddingfüllung sowie als Schokoladenmuffin oder verzierter Schoko-Cupcake, die luftige Schokoladen-Spezialität kommt immer gut an und das nicht nur am 27. Januar, dem Tag des Schokokuchens.

Dennoch steht dieser Mottotag ganz im Zeichen der schokoladig-luftigen Leckerei. Üblich ist es an diesem besonderen Tag, Familie, Freunden, Bekannten oder Arbeitskollegen mit einem selbstgebackenen oder bei Bedarf auch mit einem gekauften Schokoladenkuchen zu überraschen.

Schokoladenkuchen gibt es in unendlich vielen Formen und Varianten und auf der Kaffeetafel jeder Feier, egal ob Geburtstag, Hochzeit oder Taufe, ist er immer gern gesehen. Deshalb könnt ihr auch das ganze Jahr über anderen mit einem saftig-lockeren Schokoladenkuchen eine Freude machen. Natürlich gibt es online eine riesige Auswahl an Rezepten. Um euch ein paar Anregungen zum Schokoladenkuchenbacken zu geben, haben wir extra für euch zehn außergewöhnliche und spannende Schokoladenrezepte zusammengetragen und wünschen euch viel Spaß beim Ausprobieren!

Und denkt daran, ein Schokoladenkuchen ist nur so gut, wie seine Schokolade! Für einen unwiderstehlichen Schokoladengenuss solltet Ihr daher ruhig ein Bisschen tiefer in die Tasche greifen und zum Backen gute Zartbitterschokolade mit einem recht hohen Kakaoanteil nutzen. Dann werden eure Gäste mir großer Sicherheit dahinschmelzen. Mehr über Schokolade erfahrt ihr in unserem Schokoladen ABC.

Backst Du noch oder schlemmst Du schon? - Zehn spannende Schokoladenkuchenrezepte zum nach backen und genießen!

1) Schokoladen-Cheesecake

Hobbyköchin Katrin aus Berlin zeigt euch auf ihrem Blog diesonntagsköchin.com, wie ihr einen lockeren Schokoladen-Cheese-Cake zaubern könnt. Sie hat auch noch weitere tolle Schokoladenkuchen-Rezepte im Repertoire, beispielsweise einen Marshmallow-Schokoladenkuchen oder Brownies mit Mango-Cheese-Cream.

2) Mini-Schokoladenküchlein mit zartschmelzendem Schokoladenkern

Mit dem Rezept von Rikes Backstube könnt ihr zauberhafte Mini-Schokoküchlein mit einem leckeren, herzhaft, flüssigen Schokokern backen. Ideal für die nächste Geburtstagsparty oder ein gemütliches Kaffeetrinken und Zusammensein mit Freunden.

3) Lustiger Rentierschokoladenkuchen mit Moltebeerfüllung und Salmiak-Glasur

Der schräge Rentierschokoladenkuchen mit Moltebeerkonfitüre und Salmiak-Guss von Finnland-Bloggerin Inken ist der perfekte Schokoladenkuchen für alle Nordlichter und Skandinavienfans und solche, die es werden wollen. Ihr könnt anstatt des Salmiakki-Likörs auch andere nordische Liköre für den Guss verwenden.

4) Maulwurfkuchen mit Erdbeeren

Eine wirklich ausgefallene Variante des Schokoladenkuchens ist definitiv der Maulwurfkuchen, eine Sahnetorte mit Schokolade, Bananenstückchen und aufgestreuten Kuchenbröseln. Eva von evasbackparty.de hat das Rezept einfach ein wenig abgewandelt und anstatt Bananen einfach saftige Erdbeeren verwendet. Köstlich!

5) Schokoladen-Mandel-Kirsch-Kuchen mit Baiser

Der glutenfreie Schokoladenkuchen mit Mandel und Kirsch und zuckrigem Schaumhäubchen von Anna Laoutoumai sieht nicht nur schön aus, sondern schmeckt auch himmlisch. Der ideale Kuchen gerade für besonders festliche Anlässe.

6) Kalter Hund mit Salz-Karamell-Popcorn

Das Kalter-Hund-Rezept mit Salz-Karamell-Popcorn von Laura Klöser ist das ideale Rezept, wenn sich am nächsten Tag mal wieder kurzfristig Besuch angekündigt hat. Einfach am Abend zuvor fertigmachen und über Nacht kaltstellen. Ihr braucht dazu noch nicht einmal einen Backofen.

7) Guiness-Schokoladenkuchen

Bier im Kuchen und dann auch noch Guinness? Eine schräge Idee, das dachte sich auch Céline Praske und so entstand der Guinness-Schokoladenkuchen. Ihr mögt kein irisches Bier? Kein Problem, das Rezept gelingt bestimmt auch mit einem Gerstensaft eurer Wahl!

8) Schokoladen-Maronen-Tarte

Sia von siasoulfood verrät euch auf ihrem Blog, wie ihr eine saftig-knusprige Schokoladen-Maronen-Tarte backen könnt. Sie kommt bestimmt nicht nur im Herbst- oder in der Weihnachtszeit gut an.

9) Rote-Beete-Schokoladenkuchen

Rote Beete, die kennt jeder aus dem Salat. Das Rezept auf sabrinasue.de ist der beste Beweis, dass das Gemüse in Kombination mit Schokolade auch im Kuchen richtig gut schmeckt. Ein wirklich interessantes Rezept mit Bionote.

10) Veganer Schokoladenkuchen

Der vegane Schokoladenkuchen von Kathleen Schneider (Fräulein Immergrün) ist ein tolles Rezept, bei dem auch Veganer ganz auf ihre Kosten kommen. Und noch dazu ist er ganz einfach zuzubereiten.

Wir hoffen, euch gefällt unsere Rezeptauswahl. Für alle, die gerne selbst experimentieren, gibt es hier auch noch ein tolles Grundrezept für Schokoladenkuchen zum beliebigen Abwandeln. Natürlich findet ihr viele Zutaten, wie unterschiedliche Schokoladensorten, z.B. von Milka, Marabou, Ritter Sport oder Lindt sowie zahlreiche bunte Produkte zum Verzieren wie M&Ms, Gummibärchen oder Smarties auch in unserem Online-Sortiment.

Und für alle Fans der schnellen Backkunst haben wir auch eine amerikanische Schokoladenkuchen-Backmischung im Angebot!

Viel Spaß beim Backen wünscht euch das TakeYourSweets-Team!

Bücher zum Thema Schokoladenkuchen

  • Die besten Kuchen aus der Pfanne (Stephanie de Turckheim)

  • Genuss mit Schokolade (Naumann & Göbel)

  • Lavacakes – Kuchen mit flüssigem Kern (Jasmin Schlaich)

  • Schokoladenträume ( Heinz-Richard Heinemann)

  • Schokoladenkuchen (Victoire Paluel-Marmont/AT Verlag)

  • Schokokuchen (Dr. Oetker/Dr. Oetker Verlag)

  • Wunderbare Schokoladenkuchen (Linda Collister/Bassermann Verlag)

105x gelesen
Veröffentlicht in Kategorie: Kuchen

Kommentar verfassen

Stellen Sie sicher, dass Sie die (*) erforderlichen Informationen eingeben. HTML-Code ist nicht erlaubt.